Ins Netz gegangen....

....bin ich, nachdem ich so viele Edda-Bags gesehen habe! :O) Total praktisch, spart man doch Plastiktüten und trägt somit
1. zum Umweltschutz bei
2. ist zum Wollabbau geeignet und
3. man hat Spaß beim Häkeln - genial oder?
 
 
Ein Häkelblümchen hat neben meinen neuen Knöpfen auch einen Platz gefunden.
 
 
Und dann hatte ich schon länger eine Anleitung für dieses Netz ausgedruckt, weiß jedoch leider nicht, wer es erfunden hat. (Vielleicht ein Schweizer? ;O))
Das sieht doch total nach Sommer aus!
 
 
 
Auch hier wieder dekoriert mit Häkelblume und Knopf.
 


Jetzt muß ich mich entscheiden, welches ich verschenke.
 
Anleitung Edda von we are knitters
verlinkt mit creadienstag
 
 
 
 
Herzliche Grüße





Blütengardine

Mit dem Häkeln vieler verschiedener Blüten fing es an..
 
 
...es wurden immer mehr, und irgendwann musste ich überlegen, was damit geschehen sollte.

 
Dann wurde mir klar, es sollte eine Gardine für die Küche daraus werden. Das Fenster liegt an der Nordseite, so hoffe ich, dass die Farben nicht so schnell ausbleichen. Gegen unliebsame Einblicke habe ich das Fenster mit einer Adhäsionsfolie beklebt.
 
 
Ich bin total begeistert, sieht es doch so farbenfroh und frühlingsmäßig aus!
 
Hier mal einzelne Blüten. 





 
Die kostenlosen Anleitungen findet ihr bei
ateliermarielucienne
dropsdesign
seidenfein
petalshed
 
 

Liebe Grüße
 

Osterdeko

Nach wie vor hänge ich an der Nadel, kein Abend vergeht, an dem ich nicht häkle. So sind diese süßen Osterhäschen / Ostereier entstanden, nach einer freien Anleitung von Lalyland. Die haben schon wieder Suchtpotential und sind ideal, um Reste zu verarbeiten. Ein paar wird`s wohl noch geben, die dann an Ostern versteckt werden.

 
 
Die beiden dürfen an der Liebstemaschen - Parade teilnehmen.
 
Liebe Grüße

Grannydecke

Langsam, langsam nähere ich mich dem Ende der Granny - Häkelei und komme zum Zusammenfügen. Ich mag keine dicken Wülste und habe mich daher entschieden, die einzelnen Grannies mit Kettmaschen auf der Rückseite zu verbinden.
 
 
So sieht es von vorne aus, die Grannies sind bis jetzt nur von oben nach unten zusammengehäkelt.
 

 
So sieht die Verbindung von der rechten Seite/ Vorderseite aus....
 

 
...und so von der Rückseite. Auch hier ist die entstandene "Naht" recht flach,



Nun kam in Instagram die Frage auf, wie ich das mache.
Dazu nehmt euch 2 Grannies, die obere/vordere/rechte Seite (das ist die, die ihr beim Häkeln seht)
liegt oben.
 
 
Jetzt eins davon (hier das cremefarbene) auf die Rückseite/ linke Seite drehen und auf das andere legen. Es liegen jetzt die beiden rechten Seiten aufeinander.


 
Von jedem Granny nehmt ihr je 1 Maschenglied auf eure Nadel, einmal das, welches zu euch zeigt und einmal das hinterste, hier cremefarbene.....
 
 
.... hier habe ich sie zum besseren Verständnis mit einem blauen Faden markiert.
Der rosane Faden ist die Schlaufe, die auf eurer Nadel liegt.....

 
... durch die der Faden dann durchgezogen wird = Kettmasche

 
Hier schon ohne Markierungsfäden.

 
So fahrt ihr Masche um Masche fort, bis ihr die Größe eurer Decke erreicht habt.

 
Dann kommt die nächste Reihe, so dass ihr am Schluss lauter 2er Reihen habt, die dann längs sowie quer zusammen gehäkelt werden.
Habt ihr alles verstanden? Sonst meldet euch gerne!
 
Liebe Grüße


Glücksträumerle, die 2. Runde

Ich konnte es nicht lassen und musste unbedingt testen, wie das Glücksträumerle in weiß aussieht! Ein paar Änderungen im Muster und ich muß sagen, es gefällt mir sehr. Jetzt bin ich unschlüssig, ob es ein Kissen werden soll oder es als Deckchen bleibt.


 
Und ab damit zum Creadienstag!
 
Liebe Grüße

Glücksträumerle

Ich durfte mal wieder ein Glücksträumerle häkeln! Ich liebe es, in Runden zu arbeiten, es ist irgendwie total entspannend. Das Kissen dazu wird von der Auftraggeberin genäht.
 
 
Kaum war es fertig dachte ich, einfarbig weiß würde es sicher auch schön aussehen. Und so habe ich auch gleich losgelegt und muss sagen, es gefällt mir!

 
Und ab damit zum Creadienstag!
 
Viele Grüße
 

Schal Cozy Winter

Wie das so ist, man sieht etwas und kommt nicht mehr davon los! So ging es mir mit dem Schal COZY WINTER. Schon lange hatte ich keine Muster mehr gestrickt, traute es mir aber durchaus noch zu. Zum Glück! :O) Denn so ist mein neues Tuch entstanden, und ich liebe dieses kuschelige Teil! Auch wenn ich wieder manchen Fehler eingebaut habe und auch mal zurück stricken musste...

 
 Leider war der eine Zipfel zu kurz, so ist der Schal durch das schwere Zopfmuster immer gerutscht. Da habe ich einfach noch ca. 40 cm dran gehäkelt. :O)


 
 
Und hier ein unscharfes Tragefoto, mit Selfies steh ich auf Kriegsfuß...

 
Mal sehen, was es bei Liebstemasche alles zu entdecken gibt.
 
Liebe Grüße