Filethäkelei

Mal wieder habe ich mich verführen lassen! Bei wollplatz.de gibt es eine kostenlose Anleitung für eine sommerliche Tischdecke. Ich hatte schon einiges gehäkelt, als bei Instagram jemand die Idee hatte eine Gardine zu häkeln. Nachdem ich dies im Kopf hatte und auch noch in den Luftmaschenbögen in die Maschen gehäkelt hatte statt drum herum (was sehr viel Zeit intensiver ist), habe ich alles aufgezogen und neu angefangen. Jetzt habe ich schon ein großes Stück geschafft und nähere mich dem Ende meiner Arbeit.
 

 
Ich häkle mit Nadelstärke 2 und kann es kaum erwarten, die Gardine endlich aufzuhängen! :O)
 
Verlinkt wird die beim Creadienstag.
 
Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Das sieht gut aus, liebe Sabine. Und es erinnert mich daran, dass meine Schwiegermutter früher auch einige Gardinen für mich gehäkelt hat. Die bewahre ich auf, auch wenn sie an meine heutigen Fenster im Haus (leider) nicht mehr passen. Aber vielleicht finde ich ja noch eine Möglichkeit der Verwendung.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. ...ich bin total begeistert !
    Liebe Sabine, sei so lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Die ist ja hübsch geworden und ich bin gespannt, wie sie aufgehängt ausschaut.
    Dir einen schönen Sommerabend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Oh, die sieht traumhaft aus, liebe Sabine! Solche Häkelgardinen mag ich besonders gern!!!
    Alles Liebe, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/07/bunter-sommer-2018-gesundheit-kultur.html

    AntwortenLöschen