Header

Header

Meine kreativen Objekte

(Fast) alles, was ich Euch hier vorstelle könnt Ihr bei mir erwerben! Bei Interesse bitte einfach eine Mail schreiben an

dino-baerin@gmx.de


Seiten

Vichy !? Ich brauche eure Hilfe!

 
Liebe Mitnäherinnen!
 
Ich hätte da mal ein Problem!
Nach dem heutigen erfolgreichen Besuch auf dem Stoffmarkt war ich sofort motiviert, mir das Kleid Vichy von Schnittquelle zu nähen.
Vorgewarnt duch andere Näherinnen habe ich mich ordentlich abgemessen und mal gleich an Größen zugelegt. Trage ich sonst 42/44, hätte ich nach der Maßtabelle 48.
Alles zum Glück mit einem günstigen Stoff zugeschnitten, genäht, probiert - örrrrks! :O(
Wursthaut läßt grüßen!
Und nun? Die Ärmel (ich habe lange zugeschnitten) an den Seiten einnähen?
Das Muster ist halt nicht so günstig, um Bahnen zu nähen. Aber der Stoff gefällt mir....

Nachtrag: Anscheinend habe ich mich vor lauter Frust gestern unklar ausgedrückt!
Mittlerweile habe ich Ober- und Unterteil wieder voneinander getrennt. Die Ärmel (danke für den Tip, Edith!) werde ich zu Bahnen irgendwie umpfriemeln. Der restliche Stoff reicht gerade so für kurze Ärmel, schaun mer mal! Es wäre mir nur schade um den Stoff, auch wenn er nur 5,-- € gekostet hat.
Danke nochmal für eure Hilfe!
 
 

Was meint ihr?

Kommentare:

  1. Hallo Sabine,

    das Muster sieht toll aus, Ich glaube ich verstehe das Problem nicht???? Die Ärmel kommen ins Ärmelloch, zuerst zusammen nähen und dann in die Armlöcher stecken und einnähen, meintest du das???

    Ich wünsch dir noch ein schönes Wochenende

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  2. Ich versteh auch nicht wirklich was du meinst....Du hast doch oben schon die Ärmelausschnitte........

    Übrigens würde eine Schneiderin die Ärmel immer anders einnähen als Mela das meint und die meisten wohl auch tun...

    Zuerst schließt man die Schulternähte, bügelt diese nach hinten in den Rücken.......dann nimmt man die Ärmel und näht die Armkugel an die zusammengenähten Teile (Vorder und Rückteil) ein.......zum Abschluss näht man die kompletten Seitennähte (beim Ärmel beginnend in einem Rutsch durch bis zur unteren Kante (Länge) des eigentlichen Kleides oder Bluse und dann kann man den Saum umnähen.
    Ich hoffe, ich habe es einigermaßen verständlich erklärt.....aber glaubt mir, es ist so....ich habe das einmal "Erlernt" ;)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    Edith

    AntwortenLöschen
  3. Aaaaah..........jetzt glaube ich verstehe ich es.....der Schnitt ist knapp bemessen und du dachtest daran die Ärmel als Bahnen in die Seite einzunähen.........manchmal brauch ich etwas länger......aber der erste Tipp von mir mit den Ärmeln......den kann ich wirklich nur empfehlen...

    AntwortenLöschen
  4. Hast du ein Stueck uni in einer ähnlichen Qualität? Ich wuerde lieber schwarzen Uni einsetzen... das mit den Àrmeln wird halt ziemlich unruhig und schwarze Seiten machen schlanker.... was bei Dir ja nicht nötig ist, aber ich wollte es gesagt haben...
    Mein Vorschlag uni, Spitze.... zum einsetzen nehmen...
    Lg

    AntwortenLöschen