Header

Header

Meine kreativen Objekte

(Fast) alles, was ich Euch hier vorstelle könnt Ihr bei mir erwerben! Bei Interesse bitte einfach eine Mail schreiben an

dino-baerin@gmx.de


Seiten

Ihr wollt.....

...die Auflösung?
Na bitte, hier ist DOMPL!
Ein äußerst scheues Wesen, versteckt sich in Wald und Flur,
spitzelt hinter Löwenzahn hervor.
Seine Haut fasst sich zart an, wenn man denn überhaupt dazu kommt ihn zu
packen zu bekommen. Dompls leben alleine, selten trifft man sie paarweise an.
Daher sind sie leider vom Aussterben bedroht.
Die Sicherheitsnadel im Ohr benutzt er, um sich für den Winter Blätter zusammenzustecken, damit er ein wohlig warmes Quartier bekommt.
Husch, will er schon wieder auf und davon! Am Steiß ist noch der verkümmerte Schwanzansatz zu sehen. Forscher sind sich nicht einig, ob der Dompl der Gattung der Dinosaurier zuzuordnen ist, Ergebnisse stehen noch aus .

Ja, da haben wir Glück und konnten einen Schnappschuss machen! Zarter Flaum - ähnlich dem Fell des Tibetlamms - wächst in einem kleinen Büschel auf seinem Kopf.

Und hier präsentiert er sich uns ganz, was für ein nettes Tierchen! Aus seinen katzenähnlichen Augen schaut er sich flink um, es scheint sich um ein sehr intelligentes Exemplar zu handeln, das wohl den Sinn unserer Kamera gleich erkannt hat und nun zu posieren scheint.
An den Händen hat er je drei Finger und einen Daumen.



Der Dompl ernährt sich hauptsächlich von Wildkräutern. Ob wir ihn wohl deshalb in unserem Garten entdeckt haben? ;O)
Ich hoffe, der Kleine - er ist übrigens 28 cm groß - gefällt euch!
Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hallo Sabine!
    Dein Dompl ist unglaublich!!! Und obwohl er so schüchtern ist schaut er soooo freundlich!
    Er ist ungewöhnlich und eine wunderbare Abwechslung! Ich mag ihn!!!! Da hast du ein tolles Wesen zwischen deinen Kräutern entdeckt und ich hoffe doch sehr, dass er nicht ausstirbt und sich noch irgendwo ein Mädchen herum treibt.
    LG Laura

    AntwortenLöschen
  2. da hast Du ja ein sehr ungewöhnliches und interessantes Geschöpf geschaffen, zu schade das Dompl so selten sind.

    LG
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. Genial dieser Fratz, hatte mir was anderes vorgestellt. Aber ich bin begeistert, wusste nicht was es wird, aber dein * Dompl * ist echt fett. Gratuliere zu so einem außergewöhnlichem Geschöpf. Mit Begeisterung euer -Dirk--

    AntwortenLöschen
  4. *grins*... da hast du ja was Ausgefallenes in deinem Garten entdeckt! Sieht total witzig aus! :O)

    Liebe Grüße... Heike

    AntwortenLöschen
  5. Na, denn such mal schnell ne Dompeline, damit die süßen Geschöpfe nicht aussterben ;-)

    Grüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen
  6. Jaaa, Dompl gefällt mir, die Geschichte ist ja wohl total gelungen, ich lache mich gerade kringelig! Tolle Fotos, tolle Story, toller Dompl :-)!
    Liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube, ich brauche auch Wildkräuter, wenn sich dort ein Dompl versteckt. Ich finde ihn klasse, obwohl er gar nicht so schüchtern aussieht.

    LG
    Biggi

    AntwortenLöschen
  8. Mensch ist der süß! Und ich freu mich, dass er seine Schüchternheit dann doch noch abgelegt und sich uns so richtig gezeigt hat!!!! :o) Ich hoffe übrigens auch darauf, dass es eine Dompeline und Nachwuchs geben wird!!! Die Kleinen müssen ja entzückend aussehen!!!
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin ganz begeistert von diesem seltenen Geschöpf. Ein sehr schönes Exemplar hast du da vor die Linse bekommen ;-)

    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  10. Hey, fütter den Süß mit ordentlich Kräutern, damit er einer bestimmt noch auftauchenden Dompeline gewachsen ist ... grins ... denn die müssen (!) sich vermehren.

    Liebe Grüße aus dem Dorf

    P.S. Werd ich die ersparten "Koste-Nix-Talers" in Essen auch bei Dir los???

    AntwortenLöschen